Seite wählen
Unesco Welterbe Italien

Unesco Welterbe Italien

UNESCO Welterbe Italien

50 x Weltkulturerbe & 5 x Weltnaturerbe

Zum UNESCO Welterbe in Italien gehören rund 55 UNESCO-Welterbestätten, davon 50 Stätten des Weltkulturerbes und fünf Stätten des Weltnaturerbes.

Fünf dieser UNESCO Welterbestätten sind grenzüberschreitend oder transnational. Als erste Welterbestätte wurden im fernen Jahr 1979 die Felsbilder im Valcamonica in die Welterbeliste aufgenommen, es folgten das historische Zentrum von Rom, die Kirche Santa Maria della Grazia von Mailand, das historische Zentrum von Mailand, die Stadt Venedig und viele mehr. Als bislang letzte Welterbestätte wurden 2019 die Hügel des Prosecco zwischen Conegliano und Valdobbiadene eingetragen.

 

Italien ist weltweit mit seine Weltkultur- und Welterbestätten, das Land mit den meisten Stätten, die als UNESCO Welterbe anerkannt sind und auf der World Heritage List aufgelistet sind.

Der Titel UNESCO Welterbe (World Heritage) wird von der Organisation UNESCO verliehen und zeichnet Stätten, Gebiete und Orte aus, die bestimmte kulturelle, archäologische oder Umwelt-Eigenschaften erfüllen. Die UNESCO ist eine internationale  Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen. Sie hat ihren Sitz in der französischen Hauptstadt  Paris.

Bei den 55 italienischen Weltkulturerbestätten handelt sich um weltberühmte Orte wie  Venedig, den Dolomiten, das Zentrum von Verona und Rom,  die Stadt von Vicenza, Ferrara und die Mündung des Po, im Norden; die historischen Zentren von San Gimignano, Florenz und Rom, Villa Adriana und Villa D’Este in Tivoli; die archäologischen Ausgrabungen von Pompeji, Herkulaneum und Torre Annunziata, die Sassi und die Felsenkirchen von Matera, die wunderschöne Amalfiküste, die Liparischen Inseln, das historische Zentrum von Neapel und viele mehr.

  • Ferrara und das Delta des Po
  • Florenz, das historische Zentrum
  • Genua, Strade Nuove und Palazzi dei Rolli
  • Prähistorische Pfahlbauten
  • Liparische Inseln: Das Archipel der Vulkane
  • Die Rhätische Bahn
  • Langhe, Roero und Monferrato
  • Die Nekropolen von Tarquinia und Cerveteri
  • Die Machstätten der Langobarden
  • Mantua und Sabbioneta
  • Die Sassi und die Felsenkirchen von Matera
  • Modena
  • Monte San Giorgio, die Fossilien
  • Der Ätna
  • Neapel, das historische Zentrum
  • Padua, der botanische Garten
  • Villa Romana del Casale, Piazza Armerina
  • Pienza, eine Idealstadt
  • Pisa und die Piazza dei Miracoli
  • Pompeji, Herculaneum und Torre Annunziata
  • Porto Venere und Cinque Terre
  • Ravenna, die frühchristlichen Monumente
Vicenza UNESCO Welterbe

Vicenza UNESCO Welterbe

Vicenza und seine Provinz haben eine sehr alte Geschichte und Tradition, die eng mit dem Namen des Künstlers und Architekten Andrea Palladio verbunden sind, dessen Genie den architektonischen Geschmack und die Tendenzen der ganzen Welt verändert hat. Das Vicentiner Gebiet, mit seinen zahlreichen Villen, Palästen und seinen einmaligen Landschaften, hat manche der größten Schriftstellern des italiensichen "Novecento" inspiriert und internationale Literate, wie Jorge Luis Borges, beeindruckt und beeinflußt. Vicenza eine Stadt und  Provinz mit tausend Gesichter, die es eins nach dem anderem zu entdecken, zu probieren und zu erleben gilt. Anbei ein kleiner filmischer Eindruck. Hier gehts zur Fotoreportage über Vicenza...

Barumini – die Nuraghen

Barumini – die Nuraghen

Der nuragische Komplex von Barumini liegt in der Provinz Medio Campidano und ist das Symbol Sardiniens für die großen Steinmonumente: ein suggestiver und geheimnisvoller Ort, den man besuchen sollte. Die Stätte umfasst das am besten erhaltene Exemplar aller sardischen Nuraghen: das Dorf Barumini, das aufgrund seiner Besonderheit von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

mehr lesen
Ferrara und das Po-Delta

Ferrara und das Po-Delta

Das historische Zentrum von Ferrara, die Stadt der Renaissance ist UNESCO Weltkulturerbe Ferrara wird die "Stadt der Fahrräder" genannt und ist berühmt für ihre entspannte Atmosphäre und ihr schönes historisches Zentrum. Ferrara scheint sich seit der Herrschaft der Familie Este, einer der mächtigsten Familien Europas mit einer besonderen Vorliebe...

mehr lesen
Die Medici Villen in der Toskana

Die Medici Villen in der Toskana

Die Villen, in denen die Medici, die Herren von Florenz im Renaissancestil, lebten, befinden sich in der herrlichen Toskana, inmitten einer herrlichen Landschaft, in der Nähe von Kunststädten wie Florenz und Lucca. Die Villen wurden zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert in Harmonie mit der Natur erbaut und sind Landhäuser, die dem Vergnügen, der Kunst und dem Wissen gewidmet sind.

mehr lesen
Unesco Welterbe Italien

Unesco Welterbe Italien

UNESCO Welterbe Italien 50 x Weltkulturerbe & 5 x Weltnaturerbe Zum UNESCO Welterbe in Italien gehören rund 55 UNESCO-Welterbestätten, davon 50 Stätten des Weltkulturerbes und fünf Stätten des Weltnaturerbes. Fünf dieser UNESCO Welterbestätten sind grenzüberschreitend oder transnational. Als erste Welterbestätte wurden im fernen Jahr 1979 die...

mehr lesen
Die Trulli von Alberobello

Die Trulli von Alberobello

Trulli sind weltberühmt für ihre charakteristische Schönheit und Einzigartigkeit und stellen eines der außergewöhnlichsten Beispiele der italienischen Volksarchitektur dar. Trulli sind typische Steinhäuser von Alberobello im Süden Apuliens, die eine Technik verwenden, die auf prähistorische Zeiten zurückgeht und in dieser Region immer noch...

mehr lesen
Villa D’Este Tivoli Rom

Villa D’Este Tivoli Rom

Villa d'Este ist eine wunderschöne Renaissance-Villa in Tivoli in der Nähe von Rom. Dieser außergewöhnliche Komplex ist auf der ganzen Welt berühmt für die prachtvollen Brunnen, die ihn schmücken und sich durch kostbare und suggestive Wasserspiele auszeichnen, und dafür, dass er der schönste "italienische Garten" in Europa ist. Ein Triumph von...

mehr lesen

Rom – UNESCO

Weltkulturerbe

Das historische Zentrum der italienischen Hauptstadt Rom ist zusammen mit den exterritorialen Besitztümern des Heiligen Stuhls und der Basilika San Paolo fuori dalle mura (Sankt Paul vor den Mauern), ist eine der 55 italienischen Stätten der UNESCO Welterbe Liste.

 

mehr lesen

Pisa – UNESCO Weltkulturerbe

Pisa, in der wunderschönen Toskana, ist auf der ganzen Welt für seine monumentale Piazza del Duomo, auch Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder) bekannt, die 1987 von der UNESCO in die Liste der Welterbestätten aufgenommen wurde.

 

mehr lesen

Artikel

Andere Italien

Die Osterwoche auf Sizilien

Die Osterwoche auf Sizilien

Zwischen Heiligem und Profanem, zwischen Prozessionen und Darstellungen ist Sizilien sicherlich eines der beliebtesten Reiseziele für Touristen, wenn es um die Feierlichkeiten von Ostern geht. Voller folkloristischer Veranstaltungen, die während der Karwoche aufeinander folgen, sind die Kalender der Region sowohl in kleinen als auch in großen Städten Siziliens voller Überraschungen.

mehr lesen
Weihnachten Italien

Weihnachten Italien

Wie in jedem anderen Teil der Welt mangelt es auch in Italien nicht an Weihnachtsbäumen und Geschenken. Diese Elemente vermischen sich jedoch mit einigen alten Traditionen, die oft eine religiöse Bedeutung haben. Außerdem beginnen die italienischen Weihnachtsfeiern früher als am 24. Dezember und enden später als am 25. Dezember. Vielleicht überrascht es Sie, dass vor allem in einigen Regionen die Weihnachtsstimmung am 8. Dezember – dem Tag der Unbefleckten Empfängnis – beginnt und bis zum 6. Januar – der Dreikönigsfeier – anhält.

mehr lesen

Castel del Monte

Castel del Monte

Castel del Monte

Castel del Monte ist einer der magischsten Orte Italiens, der jedes Jahr von vielen Touristen besucht und auch von verschiedenen Künstlern als Drehort für Filme ausgewählt wird. Die Festung geht auf das XIII. Jahrhundert zurück und wurde vom römischen Kaiser Friedrich II. auf der westlichen Hochebene der Murge in Apulien, in der Gemeinde Andria, 17 km von der Stadt entfernt, erbaut. Die Burg wurde 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.
Castel del Monte wurde auf einem Hügel 540 Meter über dem Meeresspiegel erbaut und ist allgemein für seine achteckige Form bekannt. Die Festung wurde nach einer geometrischen und mathematischen Strenge konzipiert, und die Zahl Acht taucht fast obsessiv immer wieder auf. Die Burg gilt als brillantes Beispiel mittelalterlicher Architektur und vereint verschiedene Stilelemente, vom romanischen Schnitt der Löwen am Eingang bis zum gotischen Rahmen der Türme, von der klassischen Kunst der Innenfriese über die Verteidigungsstruktur der Architektur bis hin zu den zarten islamischen Verfeinerungen ihrer Mosaiken .
Das Schloss hat zwei Stockwerke und die sechzehn Räume, aus denen es besteht, acht auf jedem Stockwerk, haben eine trapezförmige Form. Die Verbindung zwischen den beiden Stockwerken erfolgt über drei Wendeltreppen, die in ebenso viele Türme eingefügt sind. Es wird vermutet, dass sich im Innenhof auch ein achteckiges Becken befand.

Castel del Monte ist nicht nur ein prächtiges Beispiel mittelalterlicher Architektur, gebaut aus Quarz und Kalkstein, sondern es verkörpert auch Magie und Esoterik. Sogar die Lage des Schlosses auf dem Hügel ist so gestaltet, dass zu bestimmten Jahreszeiten, wie zum Beispiel an den Tagen der Sonnenwende und der Tagundnachtgleiche, besondere Licht- und Schatteneffekte entstehen. Kurzum, alles scheint mit Absicht gemacht worden zu sein, um Symbolik anzudeuten. Ohne Grenzmauern, Graben und Stallungen – Elemente, die die meisten mittelalterlichen Militärgebäude charakterisieren – wurde angenommen, dass Castel del Monte verschiedene Funktionen gehabt haben könnte: Tempel, idealer Ort zum Studium, sogar ein Ort der Entspannung nach dem Vorbild des arabischen Hammam. Seine Räume, so stellen einige fest, scheinen sogar so konzipiert zu sein, dass sie auf einem obligatorischen Weg durchquert werden, der mit astronomischen Symbolen verbunden ist. Die achteckige Form erinnert anderen zufolge an die Geometrie einer Krone, um die kaiserliche Macht darzustellen, mit der Friedrich II. ausgestattet war. In den Bauten von Castel del Monte mit seiner perfekten geometrischen Gestaltung, die an ein kompliziertes Labyrinth erinnert, findet man noch heute Symbole, die von Kaiser Friedrich II. hinterlassen wurden, wie das im sechsten Saal gefundene, in dem, fast von einem Lichtspiel verdeckt, eine Lilie mit 3 Blättern und einem Stiel zu sehen ist. Ein weiteres Beobachtungselement ist das des Schlosseingangs, gekennzeichnet durch ein imposantes Portal, das aus 2 Säulen und 2 Löwenstatuen besteht, von denen die erste auf den Sonnenaufgang zur Wintersonnenwende blickt und die zweite den Blick in Richtung Sonnenaufgang zur Sommersonnenwende hat.
Von besonderem Interesse ist das hydraulische System zur Sammlung und Verteilung des Regenwassers orientalischen Ursprungs.
Das Schloss ist das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Eintrittskarte berechtigt zur Besichtigung des gesamten Schlosses und kann gegen einen kleinen Aufpreis direkt an der Kasse oder online erworben werden.
Castel del Monte ist leicht mit dem Flugzeug (von der nahe gelegenen Stadt Bari mit vielen Flugverbindungen über den Flughafen Bari Palese), mit dem Zug oder mit dem Auto erreichbar. Wenn Sie in Bari angekommen sind, können Sie Castel del Monte mit einer Zugfahrt nach Andria erreichen und dann einen Bus nehmen, der Sie direkt zur Burg bringt: der Service ist jedoch nur von Anfang April bis Ende Oktober aktiv. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, nehmen Sie die Autobahn A16 bis zur Ausfahrt Andria-Barletta und nehmen dann die Staatsstraße 170. Folgen Sie einfach den Schildern nach Castel del Monte für etwa 18 Kilometer.

 Artikel

Ähnliche

Das Kolosseum in Rom

Das Kolosseum in Rom

Das weltberühmte Kolosseum in der italienischen Hauptstadt Rom sollte bei jeder Italien- oder Romreise auf dem Programm stehen. Die UNESCO hat die antike Altstadt Roms (mit dem Forum Romanum, dem Pantheon, dem Kolosseum und andere) und den Vatikan im Jahr 1980 auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt.

mehr lesen
Luxus-Shopping in Rom

Luxus-Shopping in Rom

In Rom reihen sich die Boutiquen der großen Namen aneinander: Gucci, Prada, Valentino. Ein Paradies für alle, die Luxus lieben und auch das nötige Kleingeld besitzen, um sich die Mode der bekannten Designerlabel leisten zu können. Immer mehr Menschen möchten sich in...

mehr lesen
Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna auf der italienischen Insel Sizilien, in der Nähe der Meeresenge von Messina, in der Provinz Catania, ist einer der aktivsten und höchsten Vulkane der Welt und durch seine Bekanntheit, wissenschaftliche und kulturelle Bedeutung und Bildungswert von...

mehr lesen
Rezept Tiramisù

Rezept Tiramisù

Die Ursprünge des Tiramisu sind nicht ganz klar, da jede der 3 Regionen Toskana, Piemont und Veneto die Erfindung dieser Delikatesse für sich beansprucht. Es gibt viele Legenden und Geschichten über dieses italienische Dessert, welchem auch aphrodisierende...

mehr lesen
Typisch Italienisch?

Typisch Italienisch?

Wer an Italien denkt, denkt meist an die Adria, wunderschöne Weinberge und an ein Abendessen mit Pasta, Vino und viel Amore –aber auch an den laut mit seiner Mamma telefonierenden Italiener am Nebentisch, der mit seinen wilden Handbewegungen fast den vorbeigehenden...

mehr lesen
10 Gründe für Badeurlaub in Cesenatico

10 Gründe für Badeurlaub in Cesenatico

Der Badort Cesenatico liegt an der Adriaküste, in der Region Emilia-Romagna und gehört dort zur Provinz Forlì-Cesena. Cesenatico ist etwa 20 Kilometer nordwestlich von der bekannten Urlaubsstadt Rimini und etwa 100 Kilometer von...

mehr lesen
Vicenza UNESCO Weltkulturerbe

Vicenza UNESCO Weltkulturerbe

Vicenza  Stadt des Andrea Palladio UNESCO WELTKULTURERBE Fotoreportage   Die norditalienische Stadt Vicenza ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und  liegt in der Region Venetien. Vicenza liegt  etwa 60 km nordwestlich von Venedig, 50 Km östlich von Verona...

mehr lesen
Orte am Gardasee

Orte am Gardasee

Region Trentino-Südtirol Provinz Trentino (von West nach Ost) Riva del Garda Arco Nago-Torbole Region Venetien Provinz Verona (von Nord nach Süd) Malcesine Brenzone Torri del Benaco Garda Bardolino Lazise Castelnuovo del Garda Peschiera del Garda   Region...

mehr lesen
Schachspiel lebende Figuren Marostica

Schachspiel lebende Figuren Marostica

Die legendäre Geschichte des Schachspiels von Marostica reicht zurück bis ins Jahr 1454 als die Stadt Marostica noch zur venezianischen Republik ( Serenissima Repubblica di San Marco) gehörte. Die zwei edlen Ritter Rinaldo D'Angarano und Vieri di Vallonara verliebten...

mehr lesen
Laternenfest Florenz

Laternenfest Florenz

Jedes Jahr am 7. September findet auf der Piazza Santissima Annunziata in Florenz  die "Festa della Rificolona" statt. Bei dieser einzigartigen Feier wird die Geburt der heiligen Jungfrau Maria gefeiert. Die Feierlichkeiten gehen bis in des 16. Jahrhundert zurück, als...

mehr lesen
Barumini – die Nuraghen

Barumini – die Nuraghen

Der nuragische Komplex von Barumini liegt in der Provinz Medio Campidano und ist das Symbol Sardiniens für die großen Steinmonumente: ein suggestiver und geheimnisvoller Ort, den man besuchen sollte. Die Stätte umfasst das am besten erhaltene Exemplar aller sardischen Nuraghen: das Dorf Barumini, das aufgrund seiner Besonderheit von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

mehr lesen

Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna auf der italienischen Insel Sizilien, in der Nähe der Meeresenge von Messina, in der Provinz Catania, ist einer der aktivsten und höchsten Vulkane der Welt und durch seine Bekanntheit, wissenschaftliche und kulturelle Bedeutung und Bildungswert von internationaler Bedeutung.

Der Ätna ist seit Juni 2013 in der Liste der UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen.

Der sogenannte Strato- oder Schichtvulkan, der aus einzelnen Schichten von Lava und Lockermassen aufgebaut ist, zeichnet sich durch seine fast kontinuierliche Eruptivaktivität aus seinen Kratern am Berggipfel, sowie durch häufige Eruptionen und Lavaströme aus Kratern und Rissen an seinen Seitenflanken aus. Diese außergewöhnliche vulkanische Aktivität wurde seit mindestens 2700 Jahren von Menschen dokumentiert und ist eine der weltweit längsten Aufzeichnungen über historischen Vulkanismus.
Die verschiedenen vulkanischer Merkmale des Ätna, wie der Gipfel, der Krater, der Aschekegel, die Lavaflüsse, die Lavahöhlen und die Vertiefung eine sogenannte Depression des Tales „Valle del Bove“ haben den Vulkan Ätna zu einem sehr beliebten Ziel für die Wissenschaft gemacht. Heute ist der Ätna einer der am besten überwachten und dokumentierten Vulkane der Welt und beeinflusst weiterhin die Vulkanologie, Geophysik und andere Geowissenschaften.

 

Der Vulkan Ätna, in italiensch Etna bezeichnet, liegt auf der Mittelmeerinsel Sizilien in Italien und ist 3.352 Meter hoch. Der Ätna ist touristisch gut erschlossen und hat mit Etna Sud und Etna Nord zwei Touristik Zentren, von welchen aus man bis unterhalb des Gipfels mit Busen und Seilbahn fahren kann. Ein Aufstieg zum Gipfelkrater ist nur mit Bergführer erlaubt, Solotouren sind verboten. Währende den zeitlichen Phasen von reger vulkanischer Aktivität ist der Zugang zum Vulkan starkt limitiert oder ganz geschlossen. Während kleineren Eruptionsphasen ist der Aufstieg auf den Gipfel meist geöffnet. Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit und Highlight ist die Lavahöhle „ Grotta del Gelo“ in welcher sich ein kleiner Gletscher befindet. Zu empfehlen ist auch eine Ätnarundfahrt mit der nostalgischen Schmalspurbahn Circumennea.

Artikel

Ähnliche

Das Kolosseum in Rom

Das Kolosseum in Rom

Das weltberühmte Kolosseum in der italienischen Hauptstadt Rom sollte bei jeder Italien- oder Romreise auf dem Programm stehen. Die UNESCO hat die antike Altstadt Roms (mit dem Forum Romanum, dem Pantheon, dem Kolosseum und andere) und den Vatikan im Jahr 1980 auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt.

mehr lesen
Luxus-Shopping in Rom

Luxus-Shopping in Rom

In Rom reihen sich die Boutiquen der großen Namen aneinander: Gucci, Prada, Valentino. Ein Paradies für alle, die Luxus lieben und auch das nötige Kleingeld besitzen, um sich die Mode der bekannten Designerlabel leisten zu können. Immer mehr Menschen möchten sich in...

mehr lesen
Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna – UNESCO Welterbe

Der Ätna auf der italienischen Insel Sizilien, in der Nähe der Meeresenge von Messina, in der Provinz Catania, ist einer der aktivsten und höchsten Vulkane der Welt und durch seine Bekanntheit, wissenschaftliche und kulturelle Bedeutung und Bildungswert von...

mehr lesen
Rezept Tiramisù

Rezept Tiramisù

Die Ursprünge des Tiramisu sind nicht ganz klar, da jede der 3 Regionen Toskana, Piemont und Veneto die Erfindung dieser Delikatesse für sich beansprucht. Es gibt viele Legenden und Geschichten über dieses italienische Dessert, welchem auch aphrodisierende...

mehr lesen
Typisch Italienisch?

Typisch Italienisch?

Wer an Italien denkt, denkt meist an die Adria, wunderschöne Weinberge und an ein Abendessen mit Pasta, Vino und viel Amore –aber auch an den laut mit seiner Mamma telefonierenden Italiener am Nebentisch, der mit seinen wilden Handbewegungen fast den vorbeigehenden...

mehr lesen
10 Gründe für Badeurlaub in Cesenatico

10 Gründe für Badeurlaub in Cesenatico

Der Badort Cesenatico liegt an der Adriaküste, in der Region Emilia-Romagna und gehört dort zur Provinz Forlì-Cesena. Cesenatico ist etwa 20 Kilometer nordwestlich von der bekannten Urlaubsstadt Rimini und etwa 100 Kilometer von...

mehr lesen
Vicenza UNESCO Weltkulturerbe

Vicenza UNESCO Weltkulturerbe

Vicenza  Stadt des Andrea Palladio UNESCO WELTKULTURERBE Fotoreportage   Die norditalienische Stadt Vicenza ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und  liegt in der Region Venetien. Vicenza liegt  etwa 60 km nordwestlich von Venedig, 50 Km östlich von Verona...

mehr lesen
Orte am Gardasee

Orte am Gardasee

Region Trentino-Südtirol Provinz Trentino (von West nach Ost) Riva del Garda Arco Nago-Torbole Region Venetien Provinz Verona (von Nord nach Süd) Malcesine Brenzone Torri del Benaco Garda Bardolino Lazise Castelnuovo del Garda Peschiera del Garda   Region...

mehr lesen
Schachspiel lebende Figuren Marostica

Schachspiel lebende Figuren Marostica

Die legendäre Geschichte des Schachspiels von Marostica reicht zurück bis ins Jahr 1454 als die Stadt Marostica noch zur venezianischen Republik ( Serenissima Repubblica di San Marco) gehörte. Die zwei edlen Ritter Rinaldo D'Angarano und Vieri di Vallonara verliebten...

mehr lesen
Laternenfest Florenz

Laternenfest Florenz

Jedes Jahr am 7. September findet auf der Piazza Santissima Annunziata in Florenz  die "Festa della Rificolona" statt. Bei dieser einzigartigen Feier wird die Geburt der heiligen Jungfrau Maria gefeiert. Die Feierlichkeiten gehen bis in des 16. Jahrhundert zurück, als...

mehr lesen
Barumini – die Nuraghen

Barumini – die Nuraghen

Der nuragische Komplex von Barumini liegt in der Provinz Medio Campidano und ist das Symbol Sardiniens für die großen Steinmonumente: ein suggestiver und geheimnisvoller Ort, den man besuchen sollte. Die Stätte umfasst das am besten erhaltene Exemplar aller sardischen Nuraghen: das Dorf Barumini, das aufgrund seiner Besonderheit von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

mehr lesen

Sehnsuchtsland Italien

Sehnsuchtsland Italien

Sehnsuchtsland Italien – Zu Gast am Tyrrhenischen Meer – Ein Filmischer Bericht des hr Fernsehns, sehr sehenswert.

Das Tyrrhenische Meer liegt wie ein großes Becken vor der mittleren Westküste des italienischen Stiefels. Zu seiner Inselwelt gehört unter anderem die Insel Elba. Das drittgrößte Eiland Italiens ist vom Festland aus in einer knappen Stunde mit der Fähre zu erreichen, und doch warten einsame Sandstrände, reizvolle, von Macchia überzogene Bergrücken und gemütliche Dörfer auf natur- und ruhesuchende Urlauber. Das gilt auch für den Pontin ischen Archipel und seine Inseln. Aus dem „Agro Pontino“, auf deutsch Pontinische Ebene oder historisch Paludi Pontine  kommen viele landwirtschaftliche Produkte, etwa der köstliche  Büffelmozzarella.

 

 

Maria – Author www.frittomisto.eu
SARDINIEN – DIE 3 GLÄSER WEINE 2015 (Tre bicchieri) GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

SARDINIEN – DIE 3 GLÄSER WEINE 2015 (Tre bicchieri) GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

13 Weine aus Sardinien (Sardegna) haben die begehrte Auszeichnung „Tre bicchieri – Gambero Rosso Vini d’Italia 2015“ erhalten:

 

[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Alghero Marchese di Villamarina 2009 Sella & Mosca
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Barrile 2011 Contini
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Cannonau di Sardegna Barrosu Franzisca Ris. 2011 Montisci
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Cannonau di Sardegna Cl. Dule 2011 Gabbas
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Cannonau di Sardegna Ris. 2012 Pala
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Capichera 2012 Capichera
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Carignano del Sulcis 2010 6Mura – Cantina Giba
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Carignano del Sulcis Sup. Arruga 2009 Sardus Pater
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Carignano del Sulcis Sup. Terre Brune 2010 Santadi
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Mandrolisai Sup. Antiogu 2011 Fradiles
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Turriga 2010 Argiolas
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Vermentino di Gallura Sup. Sciala 2013 Surrau
[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]  Vermentino di Gallura Sup. Sienda 2013 Mura

 

 

 

3BGRosso2015

GAMBERO ROSSO – VINI D’ITALIA

Der Gambero Rosso Vini d’Italia ist einer der anerkanntesten, wichtigsten und bekanntesten Weinführer für italienische Italien. In diesem renommierten Standardwerk für Weine aus Italien werden durch eine Fachjury jedes Jahr die Spitzenweine aller Regionen der italienischen Halbinsel bewertet und prämiert.

Die Besten Weine Italiens werden mit den berühmten „3 Gläsern- Tre bicchieri“ ausgezeichnet. Die italiensichen Weine werden abhängig von ihrer Qualität mit einer Skala von einem bis drei Gläsern ausgezeichnet und bewertet.

[icon color=“#000000″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“] Gute Weine

[icon color=“#000000″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#000000″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“] Sehr gute Weine

[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“] Sehr gute Weine, haben an der Endrunde teilgenommen.

[icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“][icon color=“#dd3333″ size=“18px“ target=“_blank“ name=“awesome-glass“]Spitzenweine

 

Bild & Foto: gamberorosso.it, © ballylocci - Fotolia.com

 

GREETINGS FROM ITALY

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

Tragen Sie sich in unsere Emailliste ein, um die neuesten News & Updates zu erhalten.

Iscriviti alla nostra mailing list per ricevere le ultime news e aggiornamenti.

You have Successfully Subscribed!