Piemont - Piemonte

Der Ätna – UNESCO Weltnaturerbe Sizilien

Der Vulkan Ätna | Sizilien | Italien Der Ätna auf der italienischen Insel Sizilien, in der Nähe der Meeresenge von Messina, in der Provinz Catania, ist einer der aktivsten und höchsten Vulkane der Welt und durch seine Bekanntheit, wissenschaftliche und...

Rezept – Tiramisù

Die Ursprünge des Tiramisu sind nicht ganz klar, da jede der 3 Regionen Toskana, Piemont und Veneto die Erfindung dieser Delikatesse für sich beansprucht. Es gibt viele Legenden und Geschichten über dieses italienische Dessert, welchem auch aphrodisierende...

Das Kolosseum von Rom – UNESCO Weltkulturerbe

Das weltberühmte Kolosseum in der italienischen Hauptstadt Rom sollte bei jeder Italien- oder Romreise auf dem Programm stehen. Die UNESCO hat die antike Altstadt Roms (mit dem Forum Romanum, dem Pantheon, dem Kolosseum und andere) und den Vatikan im Jahr 1980 auf die...

Orte am Gardasee

Region Trentino-Südtirol Provinz Trentino (von West nach Ost) Riva del Garda Arco Nago-Torbole Region Venetien Provinz Verona (von Nord nach Süd) Malcesine Brenzone Torri del Benaco Garda Bardolino Lazise Castelnuovo del Garda Peschiera del Garda   Region...

Die 54 UNESCO Weltkulturerbe Stätten Italiens

Italien ist weltweit mit seine 50 + 1 Weltkulturerbestätten, das Land mit den meisten Stätten, die als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt sind und auf der World Heritage List aufgelistet sind.Der Titel UNESCO Weltkulurerbe (World Heritage) wird von...

Laternenfest in Florenz – Festa della Rificolona

Jedes Jahr am 7. September findet auf der Piazza Santissima Annunziata in Florenz  die "Festa della Rificolona" statt. Bei dieser einzigartigen Feier wird die Geburt der heiligen Jungfrau Maria gefeiert. Die Feierlichkeiten gehen bis in des 16. Jahrhundert zurück, als...

Maut und mehr: Was der PKW-Telepass alles kann

Telepass für PKW nicht zu verwechseln mit Telepass EU Die Reisesaison steht vor der Tür. An der Spitze der beliebtesten Reiseländer steht für viele TouristenItalien. Das hat gute Gründe: Pittoreske Städte, eine reichhaltige Kulinarik und vielfältige...

Der Pizzaofen – schmeckt die Pizza wirklich besser?

Was ist ein Pizzaofen überhaupt? Ein Pizzaofen ist ein kleines Haushaltsgerät, was wenig kostet und kaum Platz einnimmt das dir dann auch in wenigen Minuten eine köstliche Pizza fertigt. Wenn du also ein Liebhaber vom Selbstgemachten Pizza bist, dann ist...

Beliebte Italienische Weine: Ratgeber Für Anfänger

Beliebte Italienische Weine: Ratgeber für Anfänger Der beste Weg, italienische Weine zu verstehen, besteht darin, sie einfach zu kosten. Italien bietet den perfekten Wein für jeden Anlass - Pizza am Montag, Roastbeef mit den Schwiegereltern am Sonntag und...

One-Pot-Pasta – Ein kulinarisches Vergnügen

Haben Sie schon einmal von der „One-Pot-Pasta“ gehört? Nein, nicht? Dann sollten Sie unbedingt einmal dieses einfache italienische Nudelgericht probieren. Die Idee hinter dem Rezept ist einfach: Nudeln und Soße garen zusammen in einem Kochtopf....

Fotoreportage – Das Schachspiel von Marostica

DAS SCHACHSPIEL MIT LEBENDEN FIGUREN VON MAROSTICA FOTOREPORTAGE Die Legende der "Partita a schacchi di Marostica a personaggi viventi" (Dem Schachspiel von Marostica mit lebenden Figuren) geht in das  Jahr 1454 zurück, als Marostica zu Venezianischen...

Gastbeiträge & Gastautoren willkommen!

Unser Team von frittomisto.eu das Italien.Blog freut sich über Gastbeiträge und Gastartikel. Sehr gern arbeiten wir bei unterschiedlichen Themen mit Gastautoren zusammen und veröffentlichen interessante Artikel und Beiträge über und rund um Italien. Wir...

Rezept Bruschetta Mediterranea

Rezept für die Zubereitung einer mediterranen Bruschetta (Bruschetta mediterranea)  Die mediterrane Bruschetta (Bruschetta mediterranea) ist ein einfaches, aber sehr leckeres Gericht aus Italien, welches sich hervorragend als Snack beim Aperitif, als Antipasto oder...

Piemont – Die 3 Gläser Weine 2017 Gambero Rosso Italien

Folgende Weine aus dem Piemont haben die Auszeichnung "Tre bicchieri - Gambero Rosso Vini d'Italia 2017" erhalten: Barbaresco Albesani S. Stefano Ris. 2011 Castello di Neive Barbaresco Angelo 2013 Albino Rocca Barbaresco Asili 2013 Ceretto Barbaresco Asili Ris. 2011...

Südtirol – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

27 Weine aus Südtirol (ital. Alto Adige)  haben die begehrte Auszeichnung "Tre bicchieri - Gambero Rosso Vini d'Italia 2017" erhalten: Cabernet Puntay Ris. 2012 Erste+Neue Kaltern Chardonnay Löwengang 2013 Tenute Weingut Alois Lageder Gewürztraminer Auratus Crescendo...

Toskana – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Folgende Weine aus der Toskana haben die begehrte Auszeichnung "Tre bicchieri - Gambero Rosso Vini d'Italia 2017" erhalten: Baron'Ugo 2012 Monteraponi Bolgheri Camarcanda 2013 Ca' Marcanda Bolgheri Rosso Sup. 2013 Podere Sapaio Bolgheri Rosso Sup. Grattamacco 2013...

Veneto – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Folgende Weine aus dem Veneto (Venetien) haben die begehrte Auszeichnung "Tre bicchieri - Gambero Rosso Vini d'Italia 2017" erhalten: Amarone della Valpolicella Cl. Calcarole 2011 Guerrieri Rizzardi Amarone della Valpolicella Campo dei Gigli 2012 Tenuta Sant'Antonio...

Piemont | Piemonte

Die Region Piemont hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel besonders für Genießer der guten Küche entwickelt. Die Region im Nordwesten Italiens baut nicht nur weltbekannte Weine an, sondern besitzt mit dem Gebiet um Vercelli eines der bedeutendsten Reisanbaugebiete Europas, und die weißen Trüffel aus Alba sind ebenso begehrt wie die Haselnüsse aus Cortemilia, der Gorgonzola-Käse aus Novara oder die Pilze des Susatals.

Eingebettet in eine Gegend, die durchzogen ist von historischen Burgen und Schlössern, in denen heute nicht mehr finstere Ritter, sondern nicht selten preisgekrönte Köche walten, schmeicheln ausgedehnte Weinhänge dem Auge. Die abwechslungsreiche Landschaft des Piemont fasziniert am Lago Maggiore und am Ortaseemit lieblichem, fast mediterranem Ambiente, während im Westen an der Grenze zu Frankreich die wilde Natur der Gebirgstäler nicht nur Wanderer in ihren Bann zieht. Im Südosten liegt das „Schlemmergebiet“ der Langhe und Roero, und im Nordosten das wasserreiche Gebiet der Po-Ebene, die neben der Reisproduktion in Biella auch ein Zentrum der Tuchweberei besitzt. Die hohe Ess- und Trinkkultur des Piemont schätzen Einheimische und ihre Gäste gleichermaßen.

Die gastronomische Tradition beginnt in den Langhe in der Provinz Cuneo. Hier nahm die Bewegung des Slow Food, die in nur wenigen Jahren zu einem wahren Lebensstil geworden ist, ihren Lauf und steht heute für Qualität und Genuss bei Tisch. In den Langhe gedeihen renommierte Weine wie der Barolo, Barbaresco, Dolcetto oder Moscato. Aus dem Roero hingegen stammen Weine wie der Arneis, Favorita oder Nebbiolo. Alba ist das Zentrum piemontesischer Küche. Hier ist der begehrte weiße Trüffel zu Hause. Von den Hügeln des Roero ist es bis zum Monferrato, wo die Rotweine Barbera und Grignolino sowie die Dessertweine Asti Spumante, Brachetto und Malvasia wachsen, nicht mehr weit. Hier gedeiht auch die seltene rote Rebsorte Freisa, eine besondere hellpurpurrote und tanninhaltige Weinspezialität des Piemont. In der Gegend um Vercelli hingegen wird Reis angebaut. Die im Jahr 1123 gegründete Abtei S. Maria di Lucedio erinnert daran, dass es einst Mönche waren, die hier das begehrte Getreide als Erste anbauten. Zum Reis gehören Pilze, von welchen es im Val d´Ossola, Valli di Lanzo und im Valle di Susa eine große Vielzahl gibt.

Auf die Käsespezialitäten ist man in Piemont besonders stolz: Im Val Grana wird der Castelmagno erzeugt, ein hervorragender Käse der DOP Kategorie. Um Mondovì und Saluzzo kann man den schmackhaften Robiola, Murazzano und Raschera kosten. In der Gegend um Novara wird der unvergleichliche und in aller Welt beliebte Gorgonzola hergestellt. Der gastronomische Spaziergang endet in Turin mit seinen ungezählten Lokalen und Cafés, seit jeher Treffpunkt für Politiker und Literaten. Schokoladen ist übrigens die wichtigste Zutat der Piemonteser Konditorei. Man darf Turin nicht verlassen, ohne die berühmten Gianduiotti, zarte, aus einer Haselnusscreme geformte Pralinen, oder die Basi di Cherasco, ebenfalls Pralinen aus Schokoladen und gemahlenen Haselnüssen oder die mit Rum gefüllten Cuneeser gekostet zu haben. Auf die Idee mit den Nüssen kamen die Turiner während der französischen Belagerung, als es zu wenig Schokolade gab. Haselnüsse gab es reichlich, also wurden sie kurzerhand mit der Schokolade vermischt. Die Gianduiotti sind übrigens die Vorläufer der Nutella-Creme, die auch in Turin kreiert wurde. Eine Turiner Köstlichkeit ist der Bicerin, ein doppelter Espresso der mit einem dickflüssigen Kakao verfeinert und einer reichlichen Portion Sahne als Krönung in Kaffeehäusern angeboten wird.

50 Naturparks und Naturschutzgebiete zeugen von der Bedeutung, die der Natur und ihrer Erhaltung im Piemont beigemessen wird. Einen ungewöhnlichen Anblick bieten die weiten Reisfelder in der Gegend von Vercelli. Der Reisanbau hat in dem wasserreichen Gebiet zwischen den Flüssen Po und Sesia eine lange Tradition. Und – wer hätte das gedacht – die langen, dünnen Grissini, die heutzutage in jedem italienischen Restaurant auf dem Tisch stehen, wurden einst in Turin erfunden und werden bis in unsere Zeit dort noch per Hand gefertigt. Maßgeblich schuld an dieser Erfindung war der kleine Prinz Vittorio Emanuele II, ein stets kränkelndes Königskind, das frisches und zugleich schwer verdauliches Brot nicht vertrug. Sein Leibarzt forderte so Turiner Bäcker auf, eine leichtere Alternative zu kreieren.

Turin hat sich auch als Stadt der Märkte einen Namen gemacht. Der größte Gemüsemarkt unter freiem Himmel Europas findet hier täglich außer sonntags statt. Und jeden zweiten Sonntag bietet ein reichhaltig bestückter Flohmarkt, der Gran Balon, viel Kurioses.

Wer hat noch nicht von den piemontesischen Seen Lago Maggiore, Lago d’Orta und Lago di Viverone gehört? Hier fasziniert die mediterrane Atmosphäre inmitten einer alpinen Landschaft jeden Urlauber. Klares Wasser, umgeben von herrlichen Parks, Palmen, üppigen Gärten und Bergketten – so präsentiert sich der Lago Maggiore mit seinen mondänen Badeorten wie Stresa und Verbania und dem prachtvollen Archipel der drei Borromäischen Inseln. Die piemontesischen Seen sind heute ein begehrtes Reiseziel für Urlauber mit verschiedensten Interessen: Für Sportler bietet sich ein Paradies für alle Wassersportarten wie schwimmen, segeln, surfen, Wasserski, Kajak oder Motorbootssport. Die Trekking- und Klettersport-Begeisterten werden angelockt von den umliegenden Bergen und vom Valgrande, dem ausgedehntesten Wildpark Europas. Golfspieler können auf 8 verschiedenen Plätzen ihrem Hobby frönen.