Haben Sie schon einmal von der „One-Pot-Pasta“ gehört? Nein, nicht? Dann sollten Sie unbedingt einmal dieses einfache italienische Nudelgericht probieren.
Die Idee hinter dem Rezept ist einfach: Nudeln und Soße garen zusammen in einem Kochtopf.
Berufstätige schätzen die Vorteile der „One-Pot-Pasta“, denn die Zubereitung ist schnell und gleichzeitig reduziert sich der Abwasch. Ein weiterer Vorteil ist zudem, dass Essensreste wie Gemüse, Schinken oder Käse verwertet werden können.

Ursprung der One-Pot-Pasta
Man vermutet, dass der Ursprung des Gerichts in Italien liegt. Nach dem traditionellen Rezept für „pasta risottata“. Zur Berühmtheit hat die One-Pot-Pasta aber die amerikanische Fernsehköchin Martha Stewart 2013 gemacht.
Wer aber nun das Gericht erfunden hat, ist aber eigentlich egal. Die „One-Pot-Pasta“, auch „Wonderpot“ genannt, hat mittlerweile weltweit viele Fans.

Rezept nach Martha Stewart

Wunsch-Pasta (z.B. Linguine)
Cherrytomaten
Zwiebeln & Knoblauch
Paprikagewürz & frisches Basilikum
Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer
Parmesan
Wasser

Die Wassermenge sollte ungefähr die dreifache Menge der Pasta widerspiegeln, also z. B. pro 340 g Nudeln fügt man ca. 900 ml Wasser hinzu. Die Menge sollte nicht zu groß sein, da ansonsten die Soße verwässert oder die Nudeln matschig werden. Alle Zutaten werden einfach in einen Topf gegeben und nach einmaligem Aufkochen unter gelegentlichem Rühren 10 Minten geköchelt.
Wenn die Nudeln gar sind, sollte das Wasser verkocht und eine sämige Soße entstanden sein. Vor dem Servieren noch mit Basilikum, etwas Olivenöl und frisch geriebenem Parmesan verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken. That’s it!
Das Originalrezept können Sie übrigens hier nachlesen: https://www.marthastewart.com/978784/one-pan-pasta

Viele Varianten der One-Pot-Pasta
Mittlerweile gibt es viele Variationen der One-pot-Pasta z. B. mit Fisch oder Meeresfrüchten, unterschiedlichen Gemüsesorten oder Kräutern. Statt Wasser können auch Brühe oder Tomatensaft verwendet werden.
Auf der Seite Lecker.de finden Sie 17 Rezepte

Einkaufstipps für Profiköche und solche, die es gerne werden möchten
Sie kochen und backen leidenschaftlich gerne? Dann sollten Sie auch bei Ihren Einkäufen auf hochwertige Zutaten achten. Deshalb: Investieren Sie bei Ihren Einkäufen immer etwas mehr Zeit ein und nutzen Sie aktuelle Aktionen und Rabatte im stationären Handel sowie im Onlinehandel. Das kann sich nämlich lohnen. Viele Onlineshops bieten Bonusprogramme, Gutscheine und Rabattaktionen an, mit denen sich im Laufe der Zeit eine Menge Geld sparen lässt. Sorgfältig geprüfte Gutscheine und aktuelle Rabatte und finden Sie übrigens hier: https://www.bonusheld.de/rabatte/alle/beste/essen-und-trinken/

Ob die schnelle Nudel kulinarisch überzeugt, probieren Sie jetzt am besten selbst aus 😉

 

 

Beitrag in Zusammenarbeit mit Bonusheld.de

Foto: Pixabay

Newsletter

 frittomisto.eu - Italien News & Ferien Newsletter

Sie haben sich erfolgreich für unserer Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest

Share This