REZEPT – NEGRONI

REZEPT – NEGRONI

Negroni – Aperitif und Digestif Getränk

Geschichte des Negroni:

Der bekannte, ziemlich bittere aber zugleich auch süße italienische Aperitif Drink Negroni, soll einer Legende nach im Jahre 1919 vom Barkeeper Fosco Scarselli im Caffè Casoni, heute Caffè Cavalli in Florenz in der Toskana erfunden worden sein. Auf Wunsch des Grafen Camillo Negroni, der seinen Lieblingscocktail, den Americano, etwas Stärke verleihen wollte, mischte der italienische Barista anstelle des Sodawassers, Gin in den Americano. Anstelle der üblichen Zitrone, garnierte er den neuen Negroni Drink mit einer Orangenscheibe um zu unterstreichen, dass es sich um ein neues Getränk handelt.

  Zutaten Negroni:

  • Eiswürfel
  • Old-fashioned Glas (kann auch in Sekt- oder Martiniglas serviert werden)
  • 3             cl             Gin
  • 3             cl             Campari Bitter
  • 3             cl             Vermout Rosso

  Zubereitung Negroni:

Mischen sie alle drei flüssigen Zutaten (Gin, Vermouth Rosso und Campari)  zu gleichen Anteilen  in einem Glas. (Verhältnis 1:1:1). Geben sie die Eiswürfel dazu und rühren alles um. Mit einer Orangenscheibe oder Orangenschale garnieren.

  Tipp: 

Ein weiteres sehr beliebtes, typisches Aperitif Getränk ist der Spritz Veneziano. Hier geht’s zum Rezept.

Sie haben ein tolles Rezept für einen Aperitif, Digestif, Cocktail oder eine Speise aus Italien? Schreiben sie uns, wir veröffentlichen es gerne. Wir freuen uns auch auf Kommentare!

Negroni

Thomas – Author www.frittomisto.eu

foto: © martiapunts - Fotolia.com


.

LATERNENFEST IN FLORENZ – FESTA DELLA RIFICOLONA

LATERNENFEST IN FLORENZ – FESTA DELLA RIFICOLONA

Jedes Jahr am 7. September findet auf der Piazza Santissima Annunziata in Florenz  die „Festa della Rificolona“ statt. Bei dieser einzigartigen Feier wird die Geburt der heiligen Jungfrau Maria gefeiert. Die Feierlichkeiten gehen bis in des 16. Jahrhundert zurück, als die Landwirte und Bauern  aus der Umgebung  von Florenz und aus der Gegend um Pistoia, eine Pilgerfahrt mit Ihren Frauen zur Basilika Santissima Annunziata machten. Die Bauern brachen schon in der Nacht oder  im Morgengrauen zu ihrer Pilgerreise auf. Sie beleuchteten Ihren noch dunklen Pilgerweg mit einer an einen Stock gebunden Laterne. Bei dieser Pilgerreise diente den Bauern auch dazu um in der Nähe der Kirche in der Straße (via dei Servi)  ihre ländlichen Produkte auf einem Markt zu verkaufen. Oft kamen die Pilger bereits die Nacht davor in Florenz an und übernachteten im Freien auf ihren Marktplätzen, dort wurden Huldigungslieder über die Madonna gesungen und auch bei dieser Gelegenheit wurden die Laternen angezündet.

Dieser alte Brauch wird noch heute von den Bewohnern der Stadt Florenz weitergeführt. Die Menschen und vor allem die Kinder ziehen mit bunten Lampions und Laternen durch die Straßen und singen ein altes Lied. Das Lied geht „Ona, Ona, Ona, was für eine schöne Rificolona.“ Die Prozession beginnt um 8 Uhr Abends und geht von der Piazza Santa Felicita, über die Piazza della Signoria zur Piazza Santissima Annunziata.

Anbei ein sympatischer Videobeitrag von diesem einmaligen Event in Florenz – Toskana.

 

Antonio – Author www.frittomisto.eu

Newsletter

 frittomisto.eu - Italien News & Ferien Newsletter

Sie haben sich erfolgreich für unserer Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest