VENEDIG – ITALIENISCHE PERLE UMGEBEN VON UNMENGEN VON WASSER

VENEDIG – ITALIENISCHE PERLE UMGEBEN VON UNMENGEN VON WASSER

Weltweit bekannt für seinen kunterbunten, traditionellen und emotionalen Karnaval, suchen zahlreiche Besucher aus allen Herren Länder jährlich diese Stadt auf, um ihr einen Besuch zu abzustatten und die venezianische Luft zu schnuppern. Jeder Ort in der Stadt der Gondoliere erzählt ein Stück der venezianischen Vergangenheit. Auch Besucher, die schon mal dort gewesen sind, hört sie nicht auf diese zu bezaubern.

Prächtige geschichtsträchtige Gebäude, zahlreiche künstlerische Schätze und allerorts viel romantischer Charme, Venedig verzaubert und lässt sich gerne verzaubern. Mit über 3000 Gassen und Gässchen gibt es in Venedig nicht nur Wasserstrassen, die frequent von Motorbooten der Einheimischen, der Feuerwehr, Polizei und der Notdienste oder der Booten befahren werden. Die Landwege können allerdings nur zu Fuss durchquert werden. Autos, Motorroller und Fahrräder sind aufgrund der Enge und ihrer labilen Konstruktion verboten. Bevor die Einheimischen vermehrt Motorboote besassen, verwendeteten sie auch Gondolen. Nun nutzen diese eher die Touristen und Gondoliere.

Venedig Rialto Gondeln

Nachdem der alten Urglaube abgelegt wurde, dass Venedig auf einem Wald von Baumstämmen stehen würde, ist man sich nun im Klaren darüber, dass dies nur zum Teil stimmen kann. Als Fundament dient Venedig ein sandiger und matschiger Boden, auf diesem befinden sich vier parallele bis zu 80 cm in die Tiefe ragende und senkrecht zum Kanal angeordnete Mauerreihen. Dort ruhen die attraktiven und wunderhübschen Palazzi und Kirchen der italienischen Stadt. Um das Faulen des Holzes zu verhindern, sollte der komplette Block, bestehend aus Holz und Lehm, unter Wasser liegen. Dem ist leider aber nicht so. Zahlreiche Gebäude Venedigs größenteils konstruiert aus Holz, Kalkstein und aus Ton bestehende Ziegelsteine liegt hauptsächlich oberhalb des Wassers. Aus diesem Grund sinkt die Stadt jährlich um einige Millimeter und viele Erdgeschosse sind schon nicht mehr bewohnbar. Insgesamt ist Venedig schon um 23 cm. Diese besondere Bauweise Venedigs überdauerte schon mehrere Jahrhunderte und wahrlich einzigartig.

Venedig Rialto

Abgesehen von dieser traurigen Tatsache, hat Venedig für jeden Geschmack etwas zu bieten. Sie ist ja auch nicht umsonst die meistbesuchteste Stadt Italiens und gilt als die “Perle der Adria”. Schon der allbekannte deutsche Schriftsteller Johann Wolfgang von Goethe war bei seinem ersten Besuch in Venedig der dortigen Mentalität, Kultur, den Bauten und Piazzis verfallen. So kam er während seiner Italienreise 1829 aus dem Schwärmen für diese Stadt nicht mehr heraus: „Alles, was mich umgibt, ist würdig, ein großes respektables Werk versammelter Menschenkraft, ein herrliches Monument, nicht eines Gebieters, sondern eines Volks. Und wenn auch ihre Lagunen sich nach und nach ausfüllen, böse Dünste über dem Sumpfe schweben, ihr Handel geschwächt, ihre Macht gesunken ist, so wird die ganze Anlage der Republik und ihr Wesen nicht einen Augenblick dem Beobachter weniger ehrwürdig sein. Sie unterliegt der Zeit, wie alles, was ein erscheinendes Dasein hat.“

Venedig Gondeln

Wichtige und Touristen anziehende Attraktionen sind die Piazz wie die in Marmor gefasste Piazza San Marco (Markusplatz) mit dem Dogenpalast, die Basilica di San Marco (Markuskirche) und dem Campanile. Einst das Symbol der Macht für die Republik, beleben ihn heutzutage Besucher und Einheimische in den zahlreichen Cafés, Restaurants und Souvenirläden rund um die Piazza. Auch die Basilica di San Marco darf als eine der erstaunlichsten sakralen Konstruktionen aus dem europäischen Mittelalter nicht unerwähnt bleiben. Zudem ist sie des weiteren das reichste ausgestattete Bauwerk Venedigs. Ganz zu schweigen von der kulturell und künstlerisch sehenswerten Kunstsammlung im Dogenpalast mit Werken von Jacopo Tinoretto oder Francesco Guardi, sollte diese Piazza ganz oben auf der To-Do Liste eines jeden Besuchers in Venedig stehen.

Weitere sehenswerte Konstrukionen sind die Rialtobrücke und die Insel Murano. Auf dieser ist das Zentrum venezianischer Glasbläserei beherbergt. So zählt Venedig dank dieser und weiterer außergewöhnlicher architektonischer Kunstbauten und dem reichen Schatz an künstlerischen Werken seit 1987 zu den Orten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Venedig Brücke

 

Gastbeitrag von muchosol.de, Bilder von muchosol.de

Newsletter

 frittomisto.eu - Italien News & Ferien Newsletter

Sie haben sich erfolgreich für unserer Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest