Südtirol – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Südtirol – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

27 Weine aus Südtirol (ital. Alto Adige)  haben die begehrte Auszeichnung „Tre bicchieri – Gambero Rosso Vini d’Italia 2017“ erhalten:

  • Cabernet Puntay Ris. 2012 Erste+Neue Kaltern
  • Chardonnay Löwengang 2013 Tenute Weingut Alois Lageder
  • Gewürztraminer Auratus Crescendo 2015 Tenuta Ritterhof
  • Gewürztraminer Brenntal Ris. 2014 Cantina Kellerei Kurtatsch
  • Gewürztraminer Nussbaumer 2014 Cantina Kellerei Tramin
  • Gewürztraminer Vom Lehm 2015 Castelfeder
  • Kalterer See Lago di Caldaro Scelto Sup. Bischofsleiten 2015 Castel Sallegg
  • Lagrein Ris. 2013 Erbhof Unterganzner – Josephus Mayr
  • Lagrein Taber Ris. 2014 Cantina Kellerei Bozen
  • Pinot Bianco Weissburgunder Praesulis 2015 Gumphof – Markus Prackwieser
  • Pinot Bianco Weissburgunder Sirmian 2015 Nals Margreid Entiklar
  • Pinot Grigio St. Valentin 2014 Cantina Produttori San Michele Appiano
  • Pinot Nero Blauburgunder Bachgart 2013 Maso Hemberg – Klaus Lentsch
  • Pinot Nero Blauburgunder Trattmann Mazon Ris. 2013 Kellerei Girlan
  • Sankt Magdalener Cl. Rondell 2015 Glögglhof – Franz Gojer
  • Sauvignon Lafòa 2014 Kellerei Schreckbichl Cantina Produttori Colterenzio
  • Sauvignon Mervin 2014 Cantina Kellerei Meran Burggräfler
  • Terlan Nova Domus Ris. 2013 Cantina Kellerei Terlan
  • Terlan Weissburginder Pinot Bianco Eichhorn 2015 Manincor
  • Val Venosta Riesling 2014 Falkenstein Franz Pratzner
  • Val Venosta Riesling Unterortl 2015 Unterortl – Castel Juval
  • Valle Isarco Grüner Veltliner 2015 Kuenhof – Peter Pliger
  • Valle Isarco Pinot Grigio 2015 Köfererhof – Günther Kerschbaumer
  • Valle Isarco Sylvaner 2014 Garlider – Christian Kerschbaumer
  • Valle Isarco Sylvaner 2015 Taschlerhof – Peter Wachtler
  • Valle Isarco Sylvaner Aristos 2015 Cantina Produttori Valle Isarco
  • Valle Isarco Sylvaner Praepositus 2015 Abbazia di Novacella

GAMBERO ROSSO – VINI D’ITALIA

Der Gambero Rosso Vini d’Italia ist einer der anerkanntesten, wichtigsten und bekanntesten Weinführer für italienische Weine. In diesem renommierten Standardwerk für Weine aus Italien werden durch eine Fachjury jedes Jahr die Spitzenweine aller Regionen der italienischen Halbinsel bewertet und prämiert.

Die Besten Weine Italiens werden mit den berühmten „3 Gläsern- Tre bicchieri“ ausgezeichnet. Die italiensichen Weine werden abhängig von ihrer Qualität mit einer Skala von einem bis drei Gläsern ausgezeichnet und bewertet.

 

Bild: Fotolia.com  Quelle & Bild: gamberorosso.it, 

 

Toskana – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Toskana – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Folgende Weine aus der Toskana haben die begehrte Auszeichnung „Tre bicchieri – Gambero Rosso Vini d’Italia 2017“ erhalten:

  • Baron’Ugo 2012 Monteraponi
  • Bolgheri Camarcanda 2013 Ca‘ Marcanda
  • Bolgheri Rosso Sup. 2013 Podere Sapaio
  • Bolgheri Rosso Sup. Grattamacco 2013 Grattamacco
  • Bolgheri Rosso Sup. Millepassi 2013 Donna Olimpia 1898
  • Bolgheri Sassicaia 2013 San Guido
  • Bolgheri Sup. Le Gonnare 2013 Motta
  • Bolgheri Sup. Ornellaia 2013 Ornellaia
  • Bolgheri Sup. Podere Ritorti 2013 Luoghi
  • Bolgheri Sup. Sondraia 2013 Poggio al Tesoro
  • Brunello di Montalcino 2011 Poggio di Sotto
  • Brunello di Montalcino 2011 Le Chiuse
  • Brunello di Montalcino AdAlberto Ris. 2010 Caprili
  • Brunello di Montalcino Giodo 2011 Giodo
  • Brunello di Montalcino Madonna delle Grazie 2011 Marroneto
  • Brunello di Montalcino Nello Ris. 2010 Baricci
  • Brunello di Montalcino Ris. 2010 Capanna
  • Brunello di Montalcino Ris. 2010 Canalicchio di Sopra
  • Brunello di Montalcino Ris. 2010 Tenuta di Sesta
  • Brunello di Montalcino Ris. 2010 Biondi Santi – Tenuta Il Greppo
  • Brunello di Montalcino Trentennale 2011 Talenti
  • Brunello di Montalcino V. Schiena d’Asino 2010 Mastrojanni
  • Brunello di Montalcino V. V. 2011 Ragnaie
  • Carmignano Le Farnete Ris. 2013 Farnete/Cantagallo
  • Carmignano Ris. 2013 Piaggia
  • Castello del Terriccio 2011 Castello del Terriccio
  • Cepparello 2013 Isole e Olena
  • Chianti Cl. 2014 Borgo Salcetino
  • Chianti Cl. 2013 Val delle Corti
  • Chianti Cl. 2013 San Felice
  • Chianti Cl. Bugialla Ris. 2013 Poggerino
  • Chianti Cl. Cigliano 2013 Cigliano
  • Chianti Cl. Gran Sel. 2013 Castello d’Albola
  • Chianti Cl. Gran Sel. Colledilà 2013 Barone Ricasoli
  • Chianti Cl. Gran Sel. Riserva di Fizzano 2013 Rocca delle Macìe
  • Chianti Cl. Gran Sel. San Lorenzo 2013 Castello di Ama
  • Chianti Cl. Lamole di Lamole Et. Bianca 2013 Lamole di Lamole
  • Chianti Cl. Le Vigne Ris. 2013 Istine
  • Chianti Cl. Ris. 2013 Brancaia
  • Chianti Cl. Ris. 2013 Castello di Volpaia
  • Chianti Cl. Ris. 2013 Castello di Radda
  • Chianti Cl. Ris. 2013 Lilliano
  • Chianti Cl. Ris. 2013 Nittardi
  • Chianti Cl. Villa Cerna Ris. 2013 Cecchi
  • Chianti Colli Fiorentini Badia a Corte Ris. 2013 Torre a Cona
  • Chianti Rufina Nipozzano V. V. Ris. 2013 Frescobaldi
  • Colline Lucchesi Tenuta di Valgiano 2013 Valgiano
  • Cortona Syrah Il Bosco 2012 Tenimenti Luigi d’Alessandro
  • Do ut des 2013 Carpineta Fontalpino
  • Duemani 2013 Duemani
  • I Sodi di S. Niccolò 2012 Castellare di Castellina
  • Le Pergole Torte 2013 Montevertine
  • Maremma Toscana Baffo Nero 2014 Rocca di Frassinello
  • Maremma Toscana Ciliegiolo V. Vallerana Alta 2014 Camillo
  • Maremma Toscana Sangiovese Carandelle 2015 San Cristoforo
  • Montecucco Rosso Ris. 2013 Colle Massari
  • Montecucco Sangiovese Ad Agio Ris. 2012 Basile
  • Morellino di Scansano Madrechiesa Ris. 2013 Terenzi
  • Morellino di Scansano Ris. 2013 Roccapesta
  • Nobile di Montepulciano 2013 Dei
  • Nobile di Montepulciano I Quadri 2013 Bindella
  • Nobile di Montepulciano Il Nocio 2012 Boscarelli
  • Nobile di Montepulciano Ris. 2012 Tenute del Cerro
  • Nobile di Montepulciano Ris. 2012 Gracciano della Seta
  • Orma 2013 Orma
  • Paleo Rosso 2013 Macchiole
  • Petra Rosso 2013 Petra
  • Petresco 2012 Cinciole
  • Pinot Nero 2013 Civettaja
  • Rosso di Montalcino 2014 Uccelliera
  • Saffredi 2013 Pupille
  • Sangioveto 2010 Castello di Monsanto
  • Siepi 2013 Castello di Fonterutoli
  • Terre di Pisa Nambrot 2013 Ghizzano
  • Tignanello 2013 Antinori
  • Valdarno di Sopra Galatrona 2013 Petrolo
  • Valdarno di Sopra V. dell’Impero 2013 Tenuta Sette Ponti
  • Vernaccia di S. Gimignano Albereta Ris. 2013 Colombaio di Santa Chiara
  • Vernaccia di S. Gimignano Carato 2012 Montenidoli
  • Vin Santo di Carmignano Ris. 2009 Capezzana

GAMBERO ROSSO – VINI D’ITALIA

Der Gambero Rosso Vini d’Italia ist einer der anerkanntesten, wichtigsten und bekanntesten Weinführer für italienische Weine. In diesem renommierten Standardwerk für Weine aus Italien werden durch eine Fachjury jedes Jahr die Spitzenweine aller Regionen der italienischen Halbinsel bewertet und prämiert.

Die Besten Weine Italiens werden mit den berühmten „3 Gläsern- Tre bicchieri“ ausgezeichnet. Die italiensichen Weine werden abhängig von ihrer Qualität mit einer Skala von einem bis drei Gläsern ausgezeichnet und bewertet.

Bild: Fotolia.com  Quelle & Bild: gamberorosso.it, 

Veneto – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Veneto – DIE 3 GLÄSER WEINE 2017 GAMBERO ROSSO VINI D’ITALIA

Folgende Weine aus dem Veneto (Venetien) haben die begehrte Auszeichnung „Tre bicchieri – Gambero Rosso Vini d’Italia 2017“ erhalten:

  • Amarone della Valpolicella Cl. Calcarole 2011 Guerrieri Rizzardi
  • Amarone della Valpolicella Campo dei Gigli 2012 Tenuta Sant’Antonio
  • Amarone della Valpolicella Cl. 2008 Villa Spinosa
  • Amarone della Valpolicella Cl. 2012 Allegrini
  • Amarone della Valpolicella Cl. 2008 Bertani
  • Amarone della Valpolicella Cl. 2012 David Sterza
  • Amarone della Valpolicella Cl. Casa dei Bepi 2011 Viviani
  • Amarone della Valpolicella Cl. La Fabriseria Ris. 2011 F.lli Tedeschi
  • Amarone della Valpolicella Cl. Monte Ca‘ Bianca 2011Lorenzo Begali
  • Amarone della Valpolicella Cl. Punta di Villa 2011Roberto Mazzi
  • Amarone della Valpolicella Cl. Sergio Zenato Ris. 2010 Zenato
  • Amarone della Valpolicella Cl. Vaio Armaron Serègo Alighieri 2011 Masi
  • Amarone della Valpolicella Cl. Vign. Monte Sant’Urbano 2012 Speri
  • Amarone della Valpolicella Punta Tolotti 2012 Ca‘ Rugate
  • Bardolino Cl. V. Morlongo 2014 Vigneti Villabella
  • Cartizze Brut V. La Rivetta Villa Sandi
  • Colli Euganei Cabernet Borgo delle Casette Ris. 2012Il Filò delle Vigne
  • Custoza Sup. Amedeo 2014 Cavalchina
  • Custoza Sup. Ca‘ del Magro 2014 Monte del Frà
  • Lugana Molceo Ris. 2014 Ottella
  • Madre 2014 Italo Cescon
  • Montello e Colli Asolani Il Rosso dell’Abazia 2013 Serafini & Vidotto
  • Soave Cl. Campo Vulcano 2015 I Campi
  • Soave Cl. La Rocca 2014 Leonildo Pieropan
  • Soave Cl. Le Bine de Costiola 2014 Tamellini
  • Soave Cl. Monte Carbonare 2014 Suavia
  • Soave Cl. Staforte 2014 Graziano Prà
  • Soave Sup. Il Casale 2015 Agostino Vicentini
  • Soave Sup. Vign. Runcata 2014 Dal Cero – Tenuta di Corte Giacobbe
  • Valdobbiadene Brut Particella 68 2015 Sorelle Bronca
  • Valdobbiadene Brut Rive di Col San Martino Cuvée del Fondatore Graziano Merotto 2015 Merotto
  • Valdobbiadene Extra Dry Giustino B. 2015 Ruggeri & C.
  • Valdobbiadene Rive di San Pietro di Barbozza Brut Nature Grande Cuvée del Fondatore Motus Vitae 2013 Bortolomiol
  • Valpolicella Cl. Sup. Camporenzo 2013 Monte dall’Ora
  • Valpolicella Sup. 2012 Marco​ Mosconi
  • Valpolicella Sup. 2013 Roccolo Grassi
  • Valpolicella Sup. Mithas 2012 Corte Sant’Alda
  • Venezia Cristina V. T. 2013 Roeno

GAMBERO ROSSO – VINI D’ITALIA

Der Gambero Rosso Vini d’Italia ist einer der anerkanntesten, wichtigsten und bekanntesten Weinführer für italienische Weine. In diesem renommierten Standardwerk für Weine aus Italien werden durch eine Fachjury jedes Jahr die Spitzenweine aller Regionen der italienischen Halbinsel bewertet und prämiert.

Die Besten Weine Italiens werden mit den berühmten „3 Gläsern- Tre bicchieri“ ausgezeichnet. Die italiensichen Weine werden abhängig von ihrer Qualität mit einer Skala von einem bis drei Gläsern ausgezeichnet und bewertet.

Bild: Fotolia.com  Quelle & Bild: gamberorosso.it, 

Typisch Italienisch – Was ist dran an den hartnäckigsten Vorurteilen?

Typisch Italienisch – Was ist dran an den hartnäckigsten Vorurteilen?

Wer an Italien denkt, denkt meist an die Adria, wunderschöne Weinberge und an ein Abendessen mit Pasta, Vino und viel Amore –aber auch an den laut mit seiner Mamma telefonierenden Italiener am Nebentisch, der mit seinen wilden Handbewegungen fast den vorbeigehenden Kellner erschlägt und nebenbei immer noch Zeit hat, den Damen in seiner Umgebung zuzuzwinkern. Im letzten Satz waren bereits vier klassische Klischees über Italiener enthalten. Aber, was ist wirklich dran an den hartnäckigsten Vorurteilen über unsere südlichen Nachbarn?

Italiener sind mit dem Handy am Ohr geboren
Stimmt zumindest teilweise. Italiener sind äußerst Mitteilungsbedürftigkeit und das, wie es scheint, rund um die Uhr. Ohne sein Telefon wäre ein Italiener wohl aufgeschmissen. Wer einmal im Flugzeug das Vergnügen hatte neben einem Italiener zu sitzen, weiß, dass die Bewohner der Apenninenhalbinsel stets die ersten sind, die nach der Landung das Handy aus der Tasche ziehen, um ihrer Familie und dem gesamten Freundeskreis mitzuteilen, dass sie gut gelandet sind.

Die Mamma ist den Italienern heilig
Stimmt. Eine Frau, die sich einen Italiener anlacht, sollte sich auf etwas gefasst machen. Zwar gilt der italienische Mann als sehr temperamentvoll und feurig, seine größte Leidenschaft wird jedoch immer seiner Mamma gelten. Nicht umsonst werden Italiener gerne als „Mammone“ (Muttersöhnchen) bezeichnet! Wer also ein Auge auf einen Italiener geworfen hat, sollte sich unbedingt mit seiner Mutter gut stellen, immerhin ist sie die Chefin der Familie.

Italiener sind unpünktlich
Stimmt. Stellen wir uns mal folgendes Szenario vor: Ein Deutscher verabredet sich mit einer Italienerin um acht Uhr zum Essen. Hier sollten schon mal die Alarmglocken läuten. Da der italienische Zeitbegriff um einiges dehnbarer ist als der deutsche, wird es wohl folgendermaßen ablaufen: Der Deutsche steht pünktlich um zehn vor acht vor dem Restaurant und wartet. Und wartet. Und wartet. Um halb zehn taucht sein italienisches Date schließlich auf – mit dem Handy am Ohr. Dieser Umstand kann schon mal für Streit zwischen den Kulturen sorgen. Besonders schlimm ist es übrigens auch für Deutsche, mit einer italienischen Bahn zu fahren – die Gründe dürften auf der Hand liegen.

Italiener sind Machos
Stimmt nur bedingt. Italiener verrenken sich auf der Straße zwar schnell das Genick, weil sie den hübschen Frauen hinterherschauen und ihnen dabei ein „Ciao Bella“ zurufen. Überbewerten sollte man dies jedoch nicht. In Italien gilt es fast schon als respektlos, eine Frau nicht mit „Bella“ anzusprechen. Das mag nordeuropäischen Damen, die so viel Aufmerksamkeit von zuhause nicht gewohnt sind, erstmal befremden, aber der italienische Mann flirtet einfach gern und viel. Zum Macho macht ihn das aber noch lange nicht – wie wir bereits gesehen haben, sind in Italien die Frauen die Chefinnen der Familie.

Italiener sprechen mit Händen und Füßen
Stimmt. Wenn man einem Italiener beim Sprechen zusieht, könnte man meinen, dass Italienisch zum größten Teil aus Gebärdensprache besteht. Und tatsächlich haben die Italiener eine Vorliebe für wildeHandbewegungen, während sie ihre Geschichten zum Besten geben – auch wenn sie telefonieren. Dass Italiener aber mehr gestikulieren als Nordeuropäer, ist ein Gerücht. Tatsächlich reden auch Deutsche mit den Händen, allerdings auf eine weniger ausladende Art und Weise.

Für uns Nordeuropäer, die zum ersten Mal nach Italien fahren, ist so viel Gastfreundschaft und Amore zunächst etwas ungewöhnlich. Tatsächlich sind die Italiener ein sehr warmherziges, aber auch ein sehr lautes Volk, an das man sich erst gewöhnen muss. Nach dem ersten Gläschen Vino, das man zu einem leckeren Nudelgericht genießt, kann man jedoch nicht anders, als Italien und seine Landsleute mit all ihren liebenswerten Macken gern zu haben – Italien ist und bleibt ein Traumreiseziel für Nordeuropäer und das nicht zu Letzt aufgrund seiner charmanten Einwohner.

Dieser Artikel wurde von folgender Gastautorin erstellt:
Ljubica Negovec

Ljubica Negovec

Geschäftsführerin

Das erfolgreiche Wiener Übersetzungsbüro AlleSprachen mit einer weiteren Niederlassung in Graz, wird geführt von der Gründerin Ljubica Negovec. Sie ist neben der Akquise neuer Klienten auch für die Mitarbeiterführung und diesprachliche Weiterentwicklung des Unternehmens zuständig.

Italienisch – ein blumige, fantasievolle und bilderreiche Sprache

Italienisch – ein blumige, fantasievolle und bilderreiche Sprache

Italiener sind sehr fantasievoll – das spiegelt sich nicht zuletzt auch in ihrer Sprache wider. Die italienische Sprache ist älter als Italien selbst, wohlklingend, blumig und voller Bilder und Redewendungen.

Reist man durch Italien, wird man zwangsläufig und täglich mit geflügelten Worten konfrontiert, die das Schulitalienisch an seine Grenzen führen. Wer die italienische Vielfalt an Redewendungen kennt, ihre Bedeutung versteht und sie sogar selbst anwenden kann, wird sich in der italienischen Gesellschaft noch sicherer bewegen können.

Als kleinen Einblick in die Vielfalt italienischer Redewendungen stellen wir Ihnen beispielhaft drei geflügelte Worte aus der Welt des Sports vor:

  1. Alzare l’asticella
    Den Schwierigkeitsgrad von etwas erhöhen
    (wörtlich: die Latte höher legen)

Sowohl im Hoch- wie auch im Stabhochsprung gilt es, eine möglichst hohe Sprunglatte (asticella) zu überwinden, ohne, dass diese fällt. Je weiter man im Wettbewerb kommt, umso höher wird die Latte gelegt, und umso schwieriger wird es. In der Umgangssprache wurde dieser Ausdruck daher zum Synonym für »den Schwierigkeitsgrad (oder das Niveau) erhöhen«.

Beispiele

Una conferma del fatto che occorre alzare l’asticella del rischio per puntare a generare reddito. (la Repubblica, 6. Juli 2015)
(Tatsächlich eine Bestätigung, dass es angebracht ist, die Latte höher zu legen, um Gewinn zu generieren.)

Il campionato è bello e diffi cile, vogliamo alzare l’asticella. (www.cosenza24.net)
(Die Meisterschaft ist schön und schwer, wir wollen die Latte höher legen.)

Oggi, e sempre di più, il consumatore ha alzato l’asticella relativa alle sue aspettative e alla qualità attesa. (Vittorio Molinari, Il profit management della ristorazione, 2014)
(Der Konsument erwartet immer mehr und eine immer bessere Qualität.)

  1. Entrare a gamba tesa
    Jemanden äußerst unfair angehen
    (wörtlich (im Fußball): mit gestrecktem Bein hineingehen)

Im Fußball mit gestrecktem Bein versuchen, den Ball zu treffen oder den Gegner, der ihn führt, ist sehr gefährlich, gilt als grob unsportliches Spiel und wird mit der Roten Karte geahndet. Entrare a gamba tesa hat seinen Weg vom Fußballfeld in andere Bereiche gefunden.

Beispiele

Alfano ha espresso con chiarezza la sua condivisione ma non ha partecipato per rispetto del suo ruolo. Non tutti hanno avuto nel governo la stessa sensibilità, preferendo entrare a gamba tesa. (la Repubblica, 21. Juni 2015) (Alfano hat seine Zustimmung klar ausgedrückt, aber aus Respekt vor seinem Amt nicht teilgenommen. Nicht alle zeigten in der Regierung ein solches Fingerspitzengefühl, sondern gingen im Gegenteil das Ganze unfair an.)

»Dovevi difendermi davanti a chi mi criticava, e invece che hai fatto? Sei entrato a gamba tesa pure tu, peggiorando la situazione.« (»Du hättest mich vor meinen Kritikern verteidigen müssen, und was hast du stattdessen getan? Auch du bist mich äußerst unfair angegangen.«)

  1. Gettare la spugna
    Aufgeben, das Handtuch werfen
    (wörtlich: den Schwamm werfen)

Wenn er der Überzeugung ist, dass der eigene Boxer nicht weiterkämpfen kann, kann sein Trainer das Handtuch (oder auch den Schwamm, la spugna) in den Ring werfen. Dann beendet der Ringrichter den Kampf mit einem Sieg für den Gegner. Auch wenn es ein anfangs sehr spezifischer Ausdruck war, ist er in der Zwischenzeit einfach ein anderes Wort für arrendersi, aufgeben.

Beispiele

Dopo mesi di estenuanti trattative coi sindacati, il governo ha gettato la spugna e ha modifi cato il disegno di legge. (Nach Monaten ermüdender Verhandlungen mit den Gewerkschaften hat die Regierung das Handtuch geworfen und den Gesetzentwurf geändert.)

»Ho provato già due volte a sostenere l’esame di diritto privato. Non ci capisco nulla: sto per gettare la spugna.« (»Ich habe schon zweimal versucht, die Prüfung in Privatrecht zu bestehen. Ich verstehe es einfach nicht. Bald gebe ich es auf.«)

Wer nach diesem kleinen Einblick in Italiens reiche Welt der Sprichwörter und Redewendungen Lust bekommen hat, noch tiefer ins Reich der geflügelten Worte einzudringen, findet insgesamt 150 Redewendungen direkt aus dem italienischen Alltag mit Beispielsätzen, spannenden Hintergrundinformationen und lehrreichen Übungsaufgaben in dem Buch »Bessersprecher Italienisch – 150 Redewendungen für ein ausdrucksstarkes Italienisch« von Sandro Mattioli und Francesco Bianco, erschienen im CONBOOK Verlag unter der ISBN 978-3-95889-103-6.

www.conbook-verlag.de/buecher/bessersprecher-italienisch

Newsletter

 frittomisto.eu - Italien News & Ferien Newsletter

Sie haben sich erfolgreich für unserer Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest